AC Warendorf fährt zum Nürburgring

An den ersten Septemberwochenenden war es soweit. Die 3 Endläufe im Jugend-Kartslalom standen auf dem Kalender. Bei herrlichem Sonnenschein trafen sich insgesamt 26 Kartclubs aus ganz Westfalen zum ersten Lauf im sauerländischen Meschede-Oeventrop, danach im westfälischen Haltern am See und zum Abschluss in Westerkappeln, um ihre Piloten/-innen zu unterstützen. Aus den insgesamt 8 Vorläufen, die im Frühjahr stattfanden, haben sich die jeweils 10 bestplatzierten Fahrer/-innen aus ganz Westfalen (Region Nord, Süd und Mitte) in ihren Altersklassen (pro Klasse jeweils 30 Fahrer/-innen) für diese Endläufe qualifiziert. Für den AC Warendorf starteten in den Endläufen zur Westfalenmeisterschaft Justin Bültmann (Klasse 1), Louis Stange (Klasse 2), Mathilda Spänle und Noah Exeler (Klasse 3), Jeniel Mauris Ellebracht, Niklas Peichl und Nick Optenhövel (Klasse 4) sowie Alina Optenhövel und Maximilian Laudon (Klasse 5). Während der 6-jährige Justin Bültmann in seiner ersten Saison wichtige Erfahrungen in den 3 Endläufen sammeln konnte, hat Louis Stange in seiner Klasse  den 11. Platz erreichen können. Niklas Peichl und Alina Optenhövel verfehlten nur ganz knapp die Qualifikation mit einem guten vierten Platz.

Für die Bundesendläufe, die im Oktober am Nürburgring stattfinden, an denen nur die 3 bestplatzierten Fahrer jeder Klasse teilnehmen können, haben sich qualifiziert: Mathilda Spänle (Platz 1) und Noah Exeler (Platz 3), Jeniel Mauris Ellebracht (Platz 1) und Nick Optenhövel (Platz 2) und Maximilian Laudon (Platz 3).

Mathilda Spänle und Jeniel Mauris Ellebracht sind zu dem mit ihrer hervorragenden Leistung Westfalenmeister 2018 geworden. Alle Starter und Starterinnen errangen wichtige Punkte für den AC Warendorf, die dazu führten, dass in der Gesamtwertung aller 26 Kartclubs der AC Warendorf ebenfalls die Westfalenmeisterschaft in der Teamwertung erreichen konnte. Ein spitzen Ergebnis.

Neue Beiträge